Putzkau und DSL - ein leidiges Problem !!

In Putzkau gibt es nun schon seit langem eine 2-Klassen-Gesellschaft. Zumindest was den Zugang zur sogenannten Datenautbahn betrifft.

Während die einen mit rasanter Geschwindigkeit auf der Datenautobahn unterwegs sind, dürfen die anderen maximal die Kreisstraßen benutzen, um ihr Ziel zu ereichen. Ausschlaggebend ist die Versorgung mit dem Breitbandanschluß DSL.
Grenzlinie ist symbolischerweise das Viadukt. Wer westlich davon in Richtung Bischofswerda wohnt, darf mit zunehmender Nähe zur ehemaligen Kreisstadt mit vehemender Geschwindigkeit surfen. Wer allerdings östlich davon seinen Wohnsitz hat, dem steht maximal ISDN zur Verfügung. DSL ist hier nicht verfügbar, obwohl von Seiten der Bürgerinitiative sowie der Gemeindeverwaltung mehrere Versuche unternommen wurden, das am Markt tätige Telekommunikationsunternehmen von der Notwendigkeit des Ausbaus des Leitungsnetzes zu überzeugen. Problem der "Nichtversorgung" des Oberdorfs ist, dass die Leitungslänge zur Vermittlungsstelle die derzeitigen technischen Möglichkeiten überschreitet. Eine Lösung wäre der Einbau von Verstärkern, welcher allerdings mit einem Kostenaufwand verbunden wäre.

Bisher scheint diese Investition für obiges Unternemhen allerdings nicht genug gewinnversprechend zu sein, da auf alle Anfragen abschlägig (wenn überhaupt) reagiert worden ist.

Wenn schon technisch nicht möglich, wäre doch das Bereitstellen einer ISDN-Flatrate wenigstens ein kleiner Trost für die nicht auf der Datenautobahn surfenden Bürger, denn mittlerweile ist das Surfen über ISDN dank kostengünstiger DSL-Angebote teurer als die schnellen Internetzugänge.
Leider wird man beim Marktführer dann auch noch bestraft, dass er (der Marktführer), nicht in der Lage ist, DSL technisch bereit zu stellen. Satte 79,99 € kostet dort eine ISDN-Flaterate monatlich - eine Unverschämtheit! Im Vergleich dazu kosten Telefonflat und DSL-Flat zusammen nur ca 50,00 €.

Durch Zufall habe ich erfahren, dass es Anbieter am Markt gibt, die auf Kunden ohne DSL-Möglichkeit noch reagieren. Für 45,00 € im Monat habe ich nun eine Telefonflat (deutsches Festnetz) sowie eine ISDN-Flat 128 für zwei Leitungen. Das zeigt doch, dass es auch ohne übertriebene Preisforderungen geht und eine Lösung gefunden werden kann.

Für weitere Informationen stehe ich gern per Mail (Kontaktformular) zur Verfügung.

Michael Jäger

 

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden
   
© ALLROUNDER