Praktisch über Nacht vom 06.08. zum 07.08.2010 verwandelten die starken Regenfälle die sonst so friedliche Wesenitz in einen reißenden Strom. Da auch viele kleinere Bäche, die in die Wesenitz münden, Hochwasser führten und nicht ungehindert ablaufen konnten, kam es auch dort zu Rückstau des Wassers. Wo im Oberdorf durch die Melioration des Flusslaufes die Wassermassen noch gebändigt werden konnten, trat der Fluß im Niederdorf erheblich über seine Ufer. Auch viele Keller von in Ufernähe gelegenen Häusern liefen voll und mussten ausgepumpt werden.

Auf Grund der starken Strömungsverhältnisse wurden Teile der Uferbefestigungen weggerissen. Die genauen Ausmaße der Schäden wird wohl erst in den kommenden Tagen sichtbar werden.

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden
   
© ALLROUNDER