Im Frühjahr letzten Jahres führte die Bürgervereinigung e.V. eine Befragung der Bürger aller Ortsteile zu möglichen Fusionswünschen durch. Nach einer umfangreichen Auswertung ist es aber sehr ruhig geworden um mögliche Fusionen.

Aus diesem Grund hatte die Bürgervereinigung unlängst nochmal eingeladen, um mit den Bürgern und den Gemeinderäten ins Gespräch zu kommen. So hoch das Bürgerinteresse an einer Fusion ist, umso geringer scheint dies allerdings bei einigen Gemeinderäten zu sein. Dies ist schon irgendwie kurios, sind doch gerade die Gemeinderäte von den Bürgern gewählt worden, den Bürgerwillen auch zu vertreten und durchzusetzen.

Jetzt wäre doch noch die Gelegenheit, als gleichberechtigter Partner an einem Tisch mit möglichen Fusionspartnern zu sitzen und auch die Belange von Schmölln-Putzkau zu vertreten. Gesprächsangebote aus Nachbargemeinden sollen ja vorliegen.

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden
   
© ALLROUNDER